Vom Werk bis ins Regal mit fixen Zeitfenstern

DACHSER – Logistikunternehmen übernimmt den Transport für das österreichische Unternehmen Sonnentor, einen der österreichischen Hersteller von Tee- und Gewürzmischungen nach Bio-Maßstäben.

Fest definierte Zeitfenster bei der Zustellung sind dabei der Schlüssel zum Erfolg von der Produktion bis in den Laden in der Innenstadt.

Die Unternehmensgeschichte von Sonnentor erzählt die Geschichte eines Visionärs. 1988 gründet der gerade einmal 23-jährige Johannes Gutmann das Unternehmen. Als Logo wählt er eine lachende Sonne, das mittelalterliche Symbol für Leben und Licht. Jahre bevor Bio zum Trend wurde, war seine Geschäftsidee außergewöhnlich: Gutmann wollte die Produkte der Kräuterbauern aus dem österreichischen Waldviertel, seiner Heimat, überregional und international vermarkten. Der junge Unternehmer nutzte das Wissen, die Erfahrung und Sorgfalt der Biobauern, ließ die Produkte direkt an Ort und Stelle veredeln und bot seinen Kunden somit größtmögliche Transparenz.

Vom Werk bis ins Regal mit fixen Zeitfenstern

Die Wahl des Logistikdienstleisters für die Franchise-Geschäfte in Deutschland fiel auf DACHSER Austria. „Nach ersten Testlieferungen war Sonnentor mit der Zustellqualität unserer Dienstleistung sehr zufrieden und hat alle Geschäfte auf die Belieferung mit DACHSER umgestellt“, sagt Andreas Grüner, bei DACHSER Austria in Linz im Verkauf. Nun übernimmt der Logistikdienstleister den Transport der Waren vom Werk bis vor die Läden. „Für uns ist entscheidend, dass in den vorgegebenen Zeitfenstern angeliefert wird, da wir für die Übernahme und Befüllung der Regale extra Personal beschäftigen“, erklärt Leutgeb die Anforderungen an den Logistikpartner. „Außerdem ist uns besonders wichtig, dass die vorgegeben Zeitfenster fix eingehalten werden, da die Anlieferung der Ware meist vor den umsatzstärksten Zeiten liegt.“

Höchste Ansprüche an die Logistik

Noch heute produziert Sonnentor nach den Aspekten des fairen Handels und setzt auf Handarbeit und Spezialisierung. Noch immer lacht die Sonne von den Verpackungen. Die hochwertigen Kräutertee-, Kaffee- und Gewürzmischungen finden auch im Ausland viele Abnehmer. In 50 Länder exportiert das Unternehmen mittlerweile. In vielen Ländern Europas sorgt der Logistikdienstleister DACHSER dafür, dass die hochwertigen Bioprodukte in den Läden stehen. So zum Beispiel im Geschäft am Münchner Stachus. „Wir setzen hohe Maßstäbe an die Qualität unserer Gewürze und Tees. Und das hört nach der Produktion nicht auf“, betont Gerhard Leutgeb, Prokurist bei Sonnentor. „Das gilt auch für die Logistik und den Transport. Daher legen wir viel Augenmerk auf die Zustellqualität.“

Sonnentor exportiert neben Tee und Gewürzen mittlerweile auch Schokolade, Geschenke, Kaffee, Kakao, aber auch Essig, Öle, Suppen und vieles mehr. Als Logistikpartner holt DACHSER die Ware täglich in der Sonnentor-Zentrale in Sprögnitz im Waldviertel ab. Im DACHSER-Logistikzentrum Linz werden die Produkte zum weiteren Transport aufgeteilt, um anschließend über das DACHSER eigene Netzwerk in die einzelnen Verkaufsstellen von Sonnentor in Österreich, Deutschland, Frankreich und der Schweiz sowie zu Großhändlern in Deutschland und der Schweiz geliefert zu werden.

Quelle: Dachser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s