Bernhard Ott – Grüner Veltliner – aus Ersten Lagen 2014

Bernhard Ott macht keine Kompromisse Grüner Veltliner „Der Ott“ aus 2014, mit Trauben
aus Ersten Lagen.
2014 war ein Jahr der Herausforderung für die Winzer. Die Witterung während der Erntezeit verlangte ein Vielfaches an Arbeitseinsatz. Auch bei Bernhard Ott, dem Grüner Veltliner-Spezialisten vom Wagram, war das nicht anders. „Wir haben einen enormen Arbeitsaufwand bei der Selektion der Trauben betrieben“, so Bernhard Ott.

Dem Mitglied der „Respekt-Winzer“ war es fast ein ethisches Anliegen, dass ausschließlich gesunde Trauben in den Keller kommen: „Glasklare Frucht ist für mich das höchste Anliegen beim Weißwein.“ Zwanzig Lesemitarbeiter haben extrem selektiv im Weingarten gearbeitet, und im Keller wurde das Lesegut noch einmal penibel ausgelesen.

Aus Respekt vor der Natur
Dieser geradezu manische Auswahlprozess ist nicht nur kostenaufwändig, sondern hat auch zur Folge, dass weit weniger Trauben verarbeitet wurden, als in „Normaljahren“.

Die strengen Vorgaben der Natur respektierend zog Bernhard Ott mit seinem feinen Gespür eine drastische, aber ehrliche Konsequenz:
„Aus dem Jahrgang 2014 werden wir erstmals keine Einzellagen-Weine füllen“, erläutert der Wagram-Pionier. Alle Trauben, die aus den Ersten Lagen Feuersbrunner Spiegel, Engabrunner Stein und Feuersbrunner Rosenberg geerntet werden, finden sich 2014 im Flaggschiffwein „Der Ott“.

„Der Ott“ 2014 – da geht nichts drüber!
„Der Ott“ ist ein Grüner Veltliner, der üblicherweise aus den jungen Anlagen der Toplagen vinifiziert wird, während die alten Reben die Trauben für die Erste Lagen liefern. 2014 wurden jedoch ausnahmslos alle Trauben der Toplagen für „Der Ott“ verwendet. Das Resultat ist ein Wein, der durch große Fruchttiefe sowie ein Höchstmaß an Aromen und Eleganz besticht und burgundischen Trinkgenuss verspricht. „Da geht heuer nichts drüber!“, so Ott zufrieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s